Geckoprojekt

Neue "Schüler" in der 3b

Zwei junge Lebewesen besuchen - oder eher bewohnen - seit Beginn des Schuljahres zusätzlich die 3b der Volksschule Retz von Pädagogin Barbara Mandlburger.

 

Dabei handelt es sich um Leopardengeckos, um die sich die SchülerInnen nun eifrig kümmern. Die meisten neugierigen Fragen über die Lebensweise und Vorlieben der Tiere konnten die Kinder sogar bereits vor deren Ankunft beantworten. "Die SchülerInnen werden selbst die Pflege, das Füttern und das Ausmisten übernehmen", berichtet Barbara Mandlburger, die ihren Schützlingen so beibringen möchte, Verantwortung zu tragen.

 

Außerderm werden Beobachtungsprotokolle geführt, in denen Verhalten, Charaktereigenschaften oder Vorlieben der beiden Jungtiere sowie die Veränderung von Größe und Körpergewicht vermerkt werden.

 

In der Ferienzeit kommen die Geckos wieder zurück in die landwirtschaftliche Fachschule nach Hollabrunn, wo sie von der Fachrichtung "Kleintierhaltung" gezüchtet wurden.

 

Ermöglicht hat die Leihgabe Florian Hanousek, der an der landwirtschaftlichen Fachschule unterrichtet und dessen Tochter Lea die 3b besucht.

Text und Bilder: Sandra Donnerbauer, NÖN Redaktion